Optimal Title und der Trackback

Hallo an alle,

das WordPress-Plugin Optimal Title von Aaron Schaefer ist sehr sinnvoll: Es dreht die standardisierte Reihenfolge von Blognamen und Postingüberschrift im Browser um, sodass z.B. dieser Artikel den Titel “Optimal Title und der Trackback :: WE ARE ROOT” hat.

Warum das Ganze?

Ganz einfach: In der Standardvariante von WordPress stünde im Titel: “WE ARE ROOT :: Optimal Title und der Trackback“. Was für Besucher, die bereits auf der Seite sind, wohl keinen Unterschied machen würde, ist für Menschen, die einen bestimmten Artikel in einer Suchmaschine suchen sehr wichtig, denn die Überschriften der Treffer werden nach einer gewissen Zahl an Buchstaben abgeschnitten. Das Ergebnis in Standard-Wordpress würde bei Google & Co. ungefähr so lauten: “WE ARE ROOT :: Optimal….” – irgendwie nicht so optimal,oder? 😉

Durch das Umdrehen der Zeichenfolge ist nun gewährleistet, dass der Großteil des Artikel-Titels in dem Suchergebnis zu finden ist und der Suchende eher entscheiden kann, ob der Treffer für ihn (oder sie) ein Treffer ist.

Soviel zur Einleitung…

Zurück zum Thema: Der Trackback

Ein Trackback wird offensichtlich aus dem Titel des Blogpostings gebildet. Was für Suchmaschinen gut ist, ist aber für Trackbacks imho ziemlich schlecht, denn als Autor des Kommentars erscheint dann nicht der Blogname “Trackback von WE ARE ROOT …“, sondern “Trackback von Optimal Title und der…“. Irgendwie unschön.

Ich habe diesbezüglich mit Aaron Schaefer Kontakt aufgenommen. Leider hat er von der Trackback-Sache nicht viel Ahnung und konnte mir daher keine Lösung anbieten.

Der Grund warum ich das hier alles schreibe ist, dass ich die Möglichkeit suche, den Trackback (und nur da) wieder auf den Absender “WE ARE ROOT :: be admin or die tryin’” (also blogtitle :: blogdescription) zu ändern. Hat jemand dafür schon eine Lösung oder einen Aufhänger? Aaron ist übrigens daran auch interessiert.

Vielen Dank im Voraus!

11 Gedanken zu „Optimal Title und der Trackback“

  1. Nö, der ist ja erstmal eine (temporäre) Lösung für das Problem.

    Allerdings bin ich gerade dabei über apply_filters und/oder add_action ein Plugin zu bauen, was quasi ohne Edit von Core-Files auskommt. Bisher habe ich leider noch keinen passenden Hook gefunden… aber ich arbeite daran 🙂

  2. Nö, der ist ja erstmal eine (temporäre) Lösung für das Problem.

    Allerdings bin ich gerade dabei über apply_filters und/oder add_action ein Plugin zu bauen, was quasi ohne Edit von Core-Files auskommt. Bisher habe ich leider noch keinen passenden Hook gefunden… aber ich arbeite daran 🙂

  3. UPDATE

    Da Pingbacks intern anders gehandhabt werden als Trackbacks, muss man wohl die Sache getrennt von einander sehen.

    – Trackbacks bauen alle Informationen selbst zusammen, sodass man dort durchaus etwas manipulieren kann (siehe 2. Pingback oben) – zur Zeit aber nur über die Manipulation von WordPress-Core-Files, sodass man den Patch nach jedem Update wiederholen müsste.

    – Pingback wurden von WordPress auf Existenz geprüft. Dabei holt sich WP u.a. den Titel des Autors von der pingenden Webseite.
    Hier nun das Dilemma: Unser WP kennt nicht viele Informationen, außer eben z.B. den Titel der pingenden Seite – aber genau dort wollten wir ja mit Optimal Title den neuen Titel haben.

    Mögliche Lösungsansätze:
    – statt des Seitentitels verwendet man als einzutragenden Absender die Domain des Senders. a) Das sieht für Multihoster dann blöd aus und b) müssten dann wieder Core-Files editiert werden.
    – während der Verarbeitung der Seite versucht man herauszufinden, ob es sich gerade um einen normalen User oder einen anderen Blog handelt (USER_AGENT oder so?!) und zeigt demnach den Titel entweder im Optimal Title oder BLOGNAME an.

    Das schöne an der zweiten Lösung wäre, dass man das in das Plugin integrieren kann.

    Ich werde dem also weiter nachgehen…

  4. UPDATE

    Da Pingbacks intern anders gehandhabt werden als Trackbacks, muss man wohl die Sache getrennt von einander sehen.

    – Trackbacks bauen alle Informationen selbst zusammen, sodass man dort durchaus etwas manipulieren kann (siehe 2. Pingback oben) – zur Zeit aber nur über die Manipulation von WordPress-Core-Files, sodass man den Patch nach jedem Update wiederholen müsste.

    – Pingback wurden von WordPress auf Existenz geprüft. Dabei holt sich WP u.a. den Titel des Autors von der pingenden Webseite.
    Hier nun das Dilemma: Unser WP kennt nicht viele Informationen, außer eben z.B. den Titel der pingenden Seite – aber genau dort wollten wir ja mit Optimal Title den neuen Titel haben.

    Mögliche Lösungsansätze:
    – statt des Seitentitels verwendet man als einzutragenden Absender die Domain des Senders. a) Das sieht für Multihoster dann blöd aus und b) müssten dann wieder Core-Files editiert werden.
    – während der Verarbeitung der Seite versucht man herauszufinden, ob es sich gerade um einen normalen User oder einen anderen Blog handelt (USER_AGENT oder so?!) und zeigt demnach den Titel entweder im Optimal Title oder BLOGNAME an.

    Das schöne an der zweiten Lösung wäre, dass man das in das Plugin integrieren kann.

    Ich werde dem also weiter nachgehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.