fremde & eigene WordPress-Plugins

Der ganz aufmerksame Besucher wird festgestellt haben, dass es seit heute ein neuer Menü-Punkt unter dem Suchfeld erstrahlt “Plugins”.

Was sind Plugins?

Es handelt sich hierbei um zusätzliche Programmteile, die innerhalb von WordPress für neue Funktionen oder Arbeitsweisen sorgen. Sie verändern dabei nicht die Originaldateien von WordPress sondern werden dynamisch geladen und können über das Administration ein- und ausgeschaltet werden.

Pluginwut

Hat man erstmal den Sinn hinter und den Nutzen von Plugins verstanden, kann sich kaum noch halten – So viele Plugins, so wenig Zeit! 😉

Es macht natürlich keinen Sinn, alle Plugins zu installieren, die einem in die Finger kommen, aber dennoch gibt es so einige Funktionen, die durch gute Plugins verbessert oder gänzlich nachgerüstet werden. Um die Suche im Dschungel der Plugins etwas zu erleichtern nutze ich für die Plugin-Seite eine angepasste Variante von “PluginsUsed”. Dieses Plugin erzeugt automatisiert eine Liste von allen derzeit aktivierten Plugins.

Nicht nur fremde Federn

Auf der angesprochenen Seite gibt es auch einen Link auf meine eigenen Plugins. Dies sind entweder Plugins, die ich selbst entwickelt habe oder Plugins, die ich in angepasster Funktion verwende und in Absprache mit dem Autor des Originals hier zur Verfügung stelle.

Ein erstes Plugin – erstellt von meiner einer – ist bereits verfügbar.

In loser Folge werde ich in Zukunft Plugins vorstellen – wenn es besondere Wünsche gibt, kann ich dies auch gern berücksichtigen.

Nun aber rein ins Vergnügen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.