Call from Hell

Jeder Admin ist froh, wenn er aus der Helpdesk-Hölle entkommt. Liest man sich durch die Berichte und Mitschriften dieser wunderbar unterhaltsamen Sammlung, versteht wohl auch jeder warum.

Kostprobe:

  • Customer: “I’ve just done a new Word document, saved it, then accidentally deleted it. Is there anything you can do to get it back?”
  • Tech Support: “Sorry, no, the backup isn’t run until night time.”
  • Customer: “Ohh, can we restore it tomorrow, then?”

und noch einen:

  • Customer: “I lost some of my files. I archived them, but when I went to retrieve them, they were gone!”
  • Tech Support: “What program did you use to archive your files?”
  • Customer: “I used DOS — but now I can’t find them!”
  • Tech Support: “Ok, what program are you using to do this?”
  • Customer: “I used ‘undelete’, but they aren’t there.”
  • Tech Support: “Uh…what command did you use to archive your files?”
  • Customer: “I used ‘del’ and the filename.”

Link: Computer Stupidities

4 Gedanken zu „Call from Hell“

  1. und wer denkt das wären geschichten der irrt….

    nein wirklich,.. glaubt es,… und ja es ist nicht gut um die theorie über denkenden menschen bestellt :-)

    mein vorschlag: man gehe zur geschäftsleitung und sage man brauche etwa 5-10tsd euro für ein neues hyperdrive backup system für super schnelle backups…
    nach erhaltung un schleusung durch eine befreundete firma hat man nun etwas kapital für was auch immer ihr lust habt.
    um nun der geschäftsleitung aber un das hyperschnelle backup zu bieten einfach das tapedrive auf /dev/null umleiten

    und wenn wirklich mal sowas wie ein backup notwendig sein sollte lasst ihr euch halt was einfallen (nehmt zb eine manpage codiert sie gpg bennent sie auf die gewünschte datei und sagt das habe der kunde selbst kodiert und man wisse das passwort nicht

    in schlimmen fällen kodiert ihr ein file nach dem anderen des users ebenfalls um solange bis er es einsieht und seinen fehler zugibt
    in manchen fällen kodiert ihr seine files zurück oder auch nicht das bleibt eurer innerbetriblich tatktischen planung überlassen

    denn backups sind einfach viel zu gut für sie
    im übrigen ist nach der dev/null maßnahme nun endlich platz auf euren tapes für die wirklich wichtigen dinge des lebens /root/avi/* oder so

  2. und wer denkt das wären geschichten der irrt….

    nein wirklich,.. glaubt es,… und ja es ist nicht gut um die theorie über denkenden menschen bestellt :-)

    mein vorschlag: man gehe zur geschäftsleitung und sage man brauche etwa 5-10tsd euro für ein neues hyperdrive backup system für super schnelle backups…
    nach erhaltung un schleusung durch eine befreundete firma hat man nun etwas kapital für was auch immer ihr lust habt.
    um nun der geschäftsleitung aber un das hyperschnelle backup zu bieten einfach das tapedrive auf /dev/null umleiten

    und wenn wirklich mal sowas wie ein backup notwendig sein sollte lasst ihr euch halt was einfallen (nehmt zb eine manpage codiert sie gpg bennent sie auf die gewünschte datei und sagt das habe der kunde selbst kodiert und man wisse das passwort nicht

    in schlimmen fällen kodiert ihr ein file nach dem anderen des users ebenfalls um solange bis er es einsieht und seinen fehler zugibt
    in manchen fällen kodiert ihr seine files zurück oder auch nicht das bleibt eurer innerbetriblich tatktischen planung überlassen

    denn backups sind einfach viel zu gut für sie
    im übrigen ist nach der dev/null maßnahme nun endlich platz auf euren tapes für die wirklich wichtigen dinge des lebens /root/avi/* oder so

  3. Oh oh, das hört sich nach erfahrungsbegründetem Frust an…

    Deine Ideen zur neuen Backup-Politik werden ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Sie passen so gut zum Leitspruch:

    “Backups are for losers.”

    Mir kommt es ein wenig so vor, als ob hier gerade ein echter BOfH zu Besuch war…

    :)

  4. Oh oh, das hört sich nach erfahrungsbegründetem Frust an…

    Deine Ideen zur neuen Backup-Politik werden ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Sie passen so gut zum Leitspruch:

    “Backups are for losers.”

    Mir kommt es ein wenig so vor, als ob hier gerade ein echter BOfH zu Besuch war…

    :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *