Schlagwort-Archiv: dns

Schneller DNS-Check

Gerade nach einer DNS-Umstellung oder einem Providerwechsel will man sicher sein, asics femme pas cher dass alles korrekt aufgelöst wird und vor allem die eMails dort ankommen, Fjallraven Kanken No.2 wo sie sollen. nike air max pas cher pour homme Dafür gibt es eine kleine Hilfe auf www.checkdns.net. Nike Air Max 2017 Heren groen Gibt man im Formular einen Domainnamen ein, Rod Carew Baseball Jersey prüft der Schweizer Anbieter, fjällräven kånken Laptop 17 ob die zur Domain gehörenden Nameserver online und synchronisiert sind,

note to myself: RFCs lesen

Ich hatte heute wieder mal eine Erkenntnis: RFCs lesen hilft, dass alles so funktioniert wie es soll.

Szenario: Ein Kunde teilt mir mit, dass eine bestimmte Person ihm keine Mails senden kann. Die mir bekannte Person habe ich nach einem Fehlerbericht des Mailservers gefragt und war erstaunt zu lesen:

domain name system error:
host mail.kundendomain.tld:
mail exchanger has no ip addresses

WTF? Als wenn ich für den Mailserver keine IP eintragen würde, klar!

Eine Quick-Google-Search brachte die Erklärung:

Da ich gerade mit meinem Server umgezogen bin und bei allen Domains die IP einzeln ändern musste (btw: Danke NicDirect!), hatte ich es gleich so eingerichtet, dass ich beim nächsten Mal, so wenig wie möglich ändern muss. Daher machte ich folgende Eintragungen im DNS:

kundendomain.tld in MX 10 mail.kundendomain.tld
mail.kundendomain.tld in CNAME mail.mydomain.tld

Also steht in dem DNS-Eintrag des MX des Kunden ein CNAME für eine andere Domain. Laut RFC1912 soll man aber keine CNAMEs in den MX eintragen.

Meine schöne Erleichterung war also dahin…. naja, nicht ganz. Ich habe es dann eben wie alle großen Hoster (warning: GRÖßENWAHN) gemacht und nicht den MX-Eintrag der Domain auf die Kundendomain sondern gleich auf mail.mydomain.tld zeigen lassen. Ist zwar nicht so schick, aber RFCs sind da nun einmal eindeutig.

PS: Ach ja, der Mailserver, der das Problem gemeldet hat und die Zustellung daher verweigerte von übrigens von Schlund bzw. 1&1. Wie ich lesen konnte, war ich nicht der Einzige, der auf dieses Problem gestoßen bin.