Schlagwort-Archiv: geek

long lost child came home!

Hier mal wieder der Beweis, dass Programmierer auch Humor haben (können).Auszug aus dem Apache-Log:

[Wed Sep 2 00:00:03 2009] [notice] Apache configured — resuming normal operations[Wed Sep 2 00:00:03 2009] [notice] Accept mutex: sysvsem (Default: sysvsem)[Wed Sep 2 00:00:03 2009] [warn] long lost child came home! (pid 26610)[Wed Sep 2 00:00:03 2009] [warn] long lost child came home! (pid 26611)[Wed Sep 2 00:00:03 2009] [warn] long lost child came home! (pid 26612)[Wed Sep 2 00:00:03 2009] [alert] Child 25654 returned a Fatal error… \nApache is exiting!

Danke an Chris für diese Erheiterung.

1234567890 … leider verpasst

Ich hab es leider verpasst, aber berichtenswert auf Geek-Niveau ist es ja trotzdem:

$ date -d @1234567890Sa 14. Feb 00:31:30 CET 2009

via: heise Security: 14.02.09 – 1234567890

Fun: Heute schon geWordl’ed?

Buchstabensuppe mal anders. Wordle ermöglicht es, Texte zu analysieren und die darin gefundenen Worte bunt gemischt anzuordnen.  Dabei können Texteingaben, Blogs und auch del.ico.us-Linksammlungen als Quelle dienen.

Hier ist ein Beispiel wie soetwas dann aussehen könnte.

Wordle-Beispiel: Die WeAreRoot-Startseite
Wordle-Beispiel: Die WeAreRoot-Startseite

Kritiker würden vielleicht sagen, dass manche meiner Texte  so um einiges interessanter wirken. 😉

So, nun viel Spaß beim Rumspielen.

Link: Wordle : Create


Private Shell-Kommando Hitliste

Wo alle am Jahresende gerade so in Bilanz-Stimmung waren, lief mir etwas interessantes über den Weg: Ein Einzeiler, der aus der bash-history ein Best-of extrahiert. Und das geht so:

	history | awk '{a[$2]++ } END{for(i in a){print a[i] " " i}}' | sort -rn | head

Meine Top 10 aus der aktuellen bash:

52 l
50 htpasswd
50 cd
35 tail
29 exit
28 mc
27 /etc/init.d/apache2
19 grep
18 chown
16 rm

via: http://www.marianoiglesias.com.ar: My top 10 commands for July, 2008

Aufruf: Dieser Blog IST ein Wunschkonzert

Liebe Besucher,

dieser Blog lebt davon, dass ich Dinge publiziere, die für mich oder andere wichtig oder interessant sind.

Da ich leider nur weiß, was mich interessiert, möchte ich diese Gelegenheit nutzen und euch fragen: Was wünscht Ihr euch von mir für das nächste Jahr?

Mehr Beiträge zu Postfix? Zu Nagios? Skripte zur Automatisierung? Zur Sicherung? … Die Liste der Dinge mit denen ich mich privat und beruflich beschäftige ist lang, aber nicht alles erscheint mir “bloggenswert”.

Wenn jedoch verstärktes Interesse zu einem Thema bekundet wird, bin ich gerne zum Bloggen darüber bereit.

Also, meldet Euch, äußert Eure Wünsche – es ist schließlich bald Weihnachten.

In diesem Sinne allen Lesern und Freunden: Froher Weihnachten und einen guten Rutsch in 2009.

USB-Weihnachtsbaum
USB-Weihnachtsbaum

-Stevie

Traumjob bei Google

Viele werden vielleicht schon mal von der Google-Arbeitsatmosphäre gehört haben. Nach einem Video aus dem weit entfernten Hauptsitz in den USA habe ich nun ein Video gefunden zum Sitz in Zürich (Schweiz).

Es zeigt, dass die Google-Philosophie auch in Europa weitergepflegt wird und scheint der Himmel auf Erden zu sein. Sicherlich wird im Gegenzug auch Top-Leistung erwartet und diesen Anforderungen wird nicht jeder gewachsen sein. Aber eigentlich will doch jeder Arbeitgeber die beste Leistung – mit diesem Konzept könnte das wohl eher gelingen.

Prädikat: kopierwürdig.
Traumjob bei Google weiterlesen

Speedcabling: Die Leute für die Drecksarbeit

Einer der miesesten und nervigsten Jobs eines Sysadmins ist es wohl, Kabelberge zu entwirren. Nun scheint es ein paar Leute zu geben, die daran Spaß haben – mehr noch: Sie veranstalten Wettbewerbe um den besten Kabelentwirrer zu finden.

Sehr merkwürdig, womit manche Leute ihre Freizeit verbringen wollen, aber andererseits: Sie können gern mal ab und zu bei mir vorbeischauen um Ordnung zu machen. :)

Anbei ein Video, wie man sich so eine Challenge mal vorstellen kann:

Speedcabling: Die Leute für die Drecksarbeit weiterlesen

Neues Hobby: SPAM or NOT

Nachdem ich noch einmal etwas in einem älteren Artikel auf adminlife.net nachsehen wollte, habe ich etwas gefunden, was ich beim ersten Lesen wohl übersehen hatte: SPAM or NOT

Das Spiel ist ganz einfach: Man bekommt immer wieder Grafiken angezeigt und muss entscheiden, ob diese Spam oder Ham sind. Wenn man sich nicht sicher ist, kann man auch neutral entscheiden.

Die gesammelten Userwertungen fließen dann in die Entscheidungen von MSRBL ein.

Neben der Tat für die Allgemeinheit (bessere Spamerkennung) hat man persönlich den Vorteil, den Spam auch mal zu sehen, der sonst Dank policyd-weight und spamassasssin (hoffentlich) gar nicht erst beim Mailprogramm ankommt. So bleibt man trotzdem auf dem laufenden, wo es gerade die günstigsten Viagra-Pillen gibt. 😉

[warning: explicit content] Deine IP-Adresse ist sooo sexy!

Ab und zu muss man seine externe IP-Adresse zu Hause oder in einem anderen LAN wissen. Das herauszubekommen ist zwar mittlerweile dank www.whatismyip.com etc. nicht schwer, aber auch sonderlich unterhaltsam.

Viel spaßiger ist es aber, sich die IP vorstöhnen zu lassen und zwar hier bei www.moanmyip.com !

(Nicht vergessen: BOXEN AUFDREHEN!)

Und da soll noch einer sagen, dass IT nicht sexy ist!